Jon Flemming Olsen ist Schauspieler, Musiker und Grafiker. Die von ihm gegründete Countryband „Texas Lightning“ vertrat Deutschland 2006 beim Eurovision Song Contest und heimste Gold- und Platin-Schallplatten ein. Als Grafiker gestaltete er CD-Veröffentlichungen von Künstlern wie Udo Lindenberg, Annett Louisan oder „Selig“. Einem breiten TV-Publikum ist Olsen bekannt als Imbisswirt Ingo aus der mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Kultserie „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“. Diese Rolle war es schließlich auch, die ihn zu seinem Debüt als Autor inspirierte:

„Ich wollte keinen Gastronomieführer, sondern ein Buch über das Phänomen deutscher Imbiss schreiben. Mich hat auf meiner Reise nicht die Qualität von Wurst oder Pommes interessiert, sondern immer die besondere Atmosphäre in den Imbissen, das Eigentümliche und Skurrile dieser Orte. Eben die Menschen und ihre Geschichten, die man nur in den Imbissbuden dieses Landes findet.“

Olsen lebt mit seiner Frau abwechselnd in Hamburg und Schleswig-Holstein. In seiner Freizeit taucht, wandert und kocht der Allround-Künstler sehr gern. Zu seinem großen Bedauern hat vor kurzem Hamburgs letzter Carambolage-Billard Salon geschlossen.