Jetzt bestellen bei: Amazon  /  Bol.de
Buecher.de  /  Buchkatalog.de  /  Libri.de

Kindle-Edition bestellen bei Amazon

Das Hörbuch bestellen bei:
Amazon  /  Bol.de  /  Buecher.de
Buchkatalog.de  /  Libri.de

...oder downloaden: Amazon
Zur Entstehung: Im Januar 2009 nimmt Jon Flemming Olsen die Suche nach außergewöhnlichen Imbissbuden in ganz Deutschland auf. Er bittet in Radioshows, Zeitungsinterviews und bei Fernsehauftritten um Mithilfe. Aus den über 350 Tipps wählt er sechzehn Imbisse aus – einen in jedem Bundesland. Eine Deutschlandreise der besonderen Art beginnt und führt ihn als Praktikant jeweils einen Tag hinter 16 Tresen in 16 Bundesländern: Auf der Suche nach der Seele der deutschen Pommesbude. Hier, zwischen Friteuse und Flaschenbier spürt der Autor dem Besonderen, dem Heimatlichen nach.

Der Fritten-Humboldt ist eine Liebeserklärung an den Schnellimbiss und die Menschen – Eine Liebeserklärung, in der eine Imbissbude zur Bühne einer Comédie Humaine wird. Olsen zeigt uns die Sterne, die in diesem Mikrokosmos leuchten und welch skurrile Blumen in diesen bedrohten Biotopen blühen.

In jeder Wiege und unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte heißt es. Und auch in jeder Imbissbude, wie Jon Flemming Olsen schnell feststellt. Um den Geschichten auf die Spur zu kommen, öffnet er nicht nur die Augen und Ohren, sondern auch sein Herz: Olsen nimmt die Menschen, denen er auf seiner Deutschlandreise begegnet, wie sie sind und zeichnet mit Verve und Witz ein – nicht immer liebevolles – aber immer lebendiges Bild von ihnen. Egal, ob links oder rechts des politischen Spektrums, berlinernd oder sächselnd: Durchs Frittierfett wird keiner gezogen, es geht ja um die Wurst für Jon Flemming Olsen! Wir erleben die Menschen vor und hinter den Tresen, ihre wirtschaftliche Situation und erfahren von ihren Wünschen und Nöten. So wird das Treiben in den Imbissbuden wie durch ein Brennglas zur Mitte der Welt, in der Alltagsleben und Zeitgeschichte zu einem bunten Gesellschaftsportrait verschmelzen.